Home   > FUSSSTAPFEN   > 38|PV-Anlage am Kindergarten Emmerich-Kalman-Gasse fertiggestellt!

38|PV-Anlage am Kindergarten Emmerich-Kalman-Gasse fertiggestellt!

Für uns ist Klimaschutz nicht nur ein Schlagwort

 

    Photovoltaikanlage mit 81,90 kWp, 252 Solarmodule auf einer Fläche von 438m²!

    In der GR-Sitzung vom 17.12.2020 gleich nach der Budgetvoranschlagsgenehmigung 2021 wurde das Projekt „Errichtung einer Photovoltaikanlage am Dach des Kindergartens Emmerich-Kalman-Gasse“ einstimmig zur Vergabe und Umsetzung 2021 beschlossen, welches ich in meiner Funktion als GV für Sicherheit und Umweltschutz umgesetzt habe!

    Dieses Projekt ist nunmehr nach Bauhof und Feuerwehr das 3 Projekt in Folge welches aufgrund eines Gemeinderatsbeschlusses auf Antrag der LIPA, alle Dächer der gemeindeeigenen Gebäude mit PV-Anlagen auszustatten, umgesetzt wurde. Somit trägt Parndorf bereits seit Jahren zur Erreichung der Klimaziele, welche ja seit kurzem in aller Munde sind, bei und wir tragen unseren Anteil zur nötigen Energiewende.

    Mit einem eigenen Solarkraftwerk in der Größe von 81,90 kWp am Dach des Kindergartens Emmerich-Kalman-Gasse sind wir nicht nur unabhängiger, nein die Gemeinde sichert sich auch ein Stück weiter für die Energiezukunft ab. Somit wird Parndorf zum aktiven Klimaschützer und hilft mit der Reduktion des CO2 Ausstoßes, die Klimaziele zu erreichen und so die Erderwärmung zu begrenzen!

    Aufgrund der technischen Gegebenheiten wurden 252 Solarmodule auf einer Fläche von rund 438 m² montiert, welche zirka 95.000 Kilowattstunden Sonnenstrom im Jahr liefern! Mit dieser Jahresleistung können rund 30 Haushalte mit Strom versorgt werden.
    Diese Anlage dient einerseits zur Deckung des Eigenbedarfes für Strom sowie zur Warmwassererzeugung wobei die Überschussleistung bis maximal 60 kVA in das Netz eingespeist wird.
    Diese Anlage in ca. 8 Jahren amortisieren und dann zählen wir Parndorfer bei einer zu erwartenden Lebensdauer von 25 Jahren zu den „Energiegewinnern“. Die PV-Anlage ist mit ca. 84.000,-€ vor Förderung veranschlagt, wobei nach Abzug der möglichen OeMAG Förderungen die Gesamtinvestition sich mit rund 63.000,-€ zu Buche schlagen werden.

    Zu guter Letzt noch ein Ausblick in die Zukunft der Sonnenstromgemeinde Parndorf:
    Das nächste PV-Projekt am Dach der Altstoffsammelstelle ist für 2022 bereits in der Detailplanung und wird sicherlich umgesetzt werden.
    Ebenso wird bereits an einer Lösung bezüglich der zukünftig möglichen Energiegemeinschaften für Parndorf gearbeitet und alle Themen um diese richtungsweisende Möglichkeit für Parndorf und deren Bevölkerung so bald wie gesetzlich möglich umsetzen zu können. Somit zählt Parndorf auch bei diesem Thema sicher zu den „Vorreitergemeinden“ innerhalb des Burgenlandes.

    DER BEITRAG DER LIPA

    • Ideenlieferant und Initiierung
    • Konzeptionierung und Bedarfserhebung
    • Begleitung bei Umsetzung

     

    WEITERE BILDER

    • IMG_2292
    • IMG_2286
    • IMG_2285
    • IMG_2281
    • IMG_2278